• prevero Newsroom


  • Landeshauptstadt Stuttgart erledigt Finanzreporting mit prevero

    Dienstag, 21 Februar 2017.

    München, 21. Februar 2017 – Der Wunsch nach einem einfacheren, schnelleren und weniger fehleranfälligen Berichtswesen war der Grund dafür, dass sich die Landeshauptstadt Stuttgart nach einer Software umgeschaut hat, die diese Aufgabenstellung verlässlich für sie erledigen kann.

  • Wuppertaler Stadtwerke planen künftig mit prevero

    Donnerstag, 09 Februar 2017.

    München, 09.02.2017 – Das selbst erstellte Excel-Modell hat dem Controlling viele Jahre lang gute Dienste geleistet, war aber aufgrund gestiegener Ansprüche schlussendlich an seine Grenzen gekommen; die Zuverlässigkeit der Zahlen war nicht mehr gegeben.

  • Liebherr entscheidet sich für BI-Tool von prevero

    Donnerstag, 26 Januar 2017.

    Die Liebherr Sparte MCC (Maritime Cargo and Construction) mit ihren vier Produktionsstandorten in Österreich, Deutschland, Irland und England inklusive der weltweiten Niederlassungen war auf der Suche nach einem geeigneten BI-Tool; die Zielsetzung war, das Berichtswesen und später die Unternehmensplanung neu aufzusetzen und sich diesbezüglich von den Office-Produkten zu verabschieden. 

  • So können Sie schneller auf Marktveränderungen reagieren

    Freitag, 10 Februar 2017

    CFOs berichten: Mit einem kontinuierlichen Planungsansatz kann bis zu 4x schneller auf Veränderungen am Markt reagiert werden.

    In 70 % der Unternehmen nimmt der jährliche Forecasting- und Planungsprozess immer noch rund 2 Monate pro Jahr in Anspruch. Angesichts dessen wirkt das Ziel, Finanzabteilungen zu einem Umstieg auf ein durchgehendes Planungssystem zu ermutigen, ein wenig hochgesteckt.

  • Effizienter Zugriff auf entscheidende Daten aus SAP

    Dienstag, 31 Januar 2017

    So können Sie die Daten aus Ihren SAP-Systemen schnellstmöglich nutzen

    Die Ergebnisse der kürzlich veröffentlichten Analytics Maturity Survey (durchgeführt von der FP&A Trends Group, gesponsert von prevero) zeigen, dass die Erstellung eines Forecasts in 40 % der Finanzabteilungen mehr als sieben Tage in Anspruch nimmt.