Mit prevero 10 bleiben wir unserem Self-Service-Ansatz treu. Das bedeutet: Von der Idee über die Umsetzung bis hin zum Roll-Out kann unsere Software schnell, einfach und ohne Programmierkenntnisse eingeführt und verwendet werden. Stichwörter wie Performance, Flexibilität und Ease-of-Use stehen bei der neuen Version im Vordergrund.

Die Highlights auf einen Blick:

Weitere Informationen zu prevero 10 finden Sie hier 

Visualisierung leicht gemacht mit dem neuen prevero Dashboard Designer

Ab sofort bekommt der Endanwender die Möglichkeit, Dashboards und Berichte selbst im prevero OneClient zu designen. Die grafische Oberfläche erlaubt ein freies Ausrichten von Widgets, welche sich optisch an die jeweiligen Devices anpassen.

Zudem kann mit dem prevero OneClient über verschiedenste Browser auf das System zugegriffen werden.

Abb. 1: prevero OneClient Dashboard Designer

prevero.arjuna Technologie zur performanten Verarbeitung großer Datenmengen

Neben dem Vorteil, große Datenmengen und Dimensionsgrößen performant verarbeiten zu können, bietet die prevero.arjuna Technologie die Möglichkeit, Daten von arjuna zu lesen und nach prevero zurückzuschreiben. Somit kann die Bandbreite der Berechnungsmöglichkeiten vervielfacht werden.

Verbesserte Anwendungsmöglichkeiten für eine erleichterte Handhabung

Ab sofort können separate Dimensionen als Attributdimensionen deklariert und den jeweiligen Dimensionen zugeordnet werden. Elemente können auch nachträglich angehängt werden, ohne den Datenwürfel neu zu modellieren.

Abb. 2: Dimensionen – Atrribute

Auch der Formeleditor wurde komplett überarbeitet, wodurch jetzt auch komplexe Formeln einfach verstanden werden können. Neben dem verbesserten Look & Feel gibt es in prevero 10 die Möglichkeit, in einer prevero Formel sehr schnell eine Autoformatierung einzustellen.

Abb. 3: Neuer Formeleditor

Neuheiten im RichClient

  • Mehrfachauswahl bei Drag & Drop
  • Integration der Visualisierungstypen des OneClient in den RichClient
  • Neue Diagramm-Features
  • Neuerungen im Szenariobrowser wie z.B. Export und Import von Szenariofarben
  • Neue Möglichkeiten für Sichten und Arbeitsblätter

Abb. 4: Diagrammfunktion RichClient

Abb.5: Szenariobrowser

Abb. 6: Sicht & Arbeitsblatt