prevero Blog

Wie können Sie FP&A Business Partnering auch in Ihrer Finanzabteilung einführen?

Posted on Donnerstag, 18 Januar 2018.

Wie können Sie FP&A Business Partnering auch in Ihrer Finanzabteilung einführen?

In meinem letzten Blog-Artikel habe ich den Begriff „FP&A Business Partnering“ erklärt und erläutert, worauf Sie achten müssen, damit das Konzept funktioniert. Heute möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie FP&A Business Partnering in Ihrer Finanzabteilung (bzw. speziell in Ihrem Finanzplanungs- und Analyse-Team) einführen können. Bevor wir uns den verschiedenen Möglichkeiten zur Implementierung widmen, möchte ich Sie allerdings auf eine wichtige Tatsache hinweisen: Diese Umstellung lässt sich nicht über Nacht umsetzen.

Innovative Finanzmodellierung: dieses Expertenwissen ist so gefragt wie noch nie

Posted on Mittwoch, 13 Dezember 2017.

Innovative Finanzmodellierung: dieses Expertenwissen ist so gefragt wie noch nie

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, in wie vielen Positionen im Finanzbereich neuerdings „Finanzmodellierung“ als Kernkompetenz gefordert wird? Tatsächlich zählen Erfahrungen im Bereich Finanzmodellierung zu den begehrtesten Eigenschaften in der heutigen Business-Welt und die Nachfrage übersteigt das Angebot um ein Vielfaches. Die Veränderungen, die wir in unserem Alltag beobachten können, spiegeln sich auch in der Geschäftswelt wider und die Finanzbranche ist hier natürlich keine Ausnahme.

„FP&A Business Partnering“ – Was ist das eigentlich?

Posted on Freitag, 17 November 2017.

„FP&A Business Partnering“ – Was ist das eigentlich?

Finanzabteilungen rund um die Welt befinden sich im Wandel. Viele Unternehmen haben diese Aufgaben bereits effizient an Global Shared Service Centers an kostengünstigen Standorten ausgelagert. Aus diesem Grund streben mehr und mehr Unternehmen nach einer höheren Effektivität im Finanzbereich. 

FP&A Datenvisualisierung – das Fazit: Beweisen Sie Ihre kritische Denkweise!

Posted on Montag, 06 November 2017.

FP&A Datenvisualisierung – das Fazit: Beweisen Sie Ihre kritische Denkweise!

 

Eines ist klar: Sie werden nur dann als fähiger FP&A-Experte angesehen, wenn Sie in der Lage sind, klar, effektiv und eloquent zu kommunizieren

Egal welche Informationen Sie vermitteln – Ihr Publikum beurteilt den Inhalt (und auch Sie als Person) sowohl nach der Art Ihrer Präsentation als auch nach Ihrem Verhalten. Die Zuhörer (oder Leser) bilden sich eine Meinung über Ihre Intelligenz, Ihre Professionalität, Ihr Verständnis über die Thematik, Ihren Respekt für das Publikum, Ihre Arbeitsmoral, Ihre Integrität sowie Ihre Ehrlichkeit. Und all diese Aspekte sind miteinander verwoben: Die Glaubwürdigkeit Ihrer Inhalte beeinflusst Ihre Glaubwürdigkeit als Experte und umgekehrt. 

FP&A Datenvisualisierung – Frage 4

Posted on Mittwoch, 11 Oktober 2017.

FP&A Datenvisualisierung – Frage 4

 

FP&A Datenvisualisierung – Frage 4: Sind Ihre Absichten ethisch einwandfrei? Sind Sie sicher? 

In den vergangenen Artikeln haben wir uns bereits mit drei der vier wichtigsten Fragen beschäftigt, die sich jeder gute FP&A-Experte vor der grafischen Aufbereitung von Daten stellen sollte. Dabei lag der Fokus hauptsächlich darauf, Informationen möglichst verständlich darzustellen. Die vierte Frage hat einen anderen Schwerpunkt:

FP&A Datenvisualisierung – Frage 3

Posted on Mittwoch, 04 Oktober 2017.

FP&A Datenvisualisierung – Frage 3

Funktioniert Ihr Diagramm auch wirklich? 

Wir kommen gut voran! Sie haben bereits entschieden, dass ein Diagramm der richtige Weg ist, um Ihre FP&A-Informationen zu präsentieren (siehe Frage 1) und haben den richtigen Diagrammtyp ausgewählt (siehe Frage 2). Doch wir sind noch nicht fertig – nun müssen wir uns um die Beantwortung von Frage 3 kümmern:

FP&A Datenvisualisierung – Frage 2

Posted on Mittwoch, 20 September 2017.

FP&A Datenvisualisierung – Frage 2

Verwenden Sie den richtigen Diagrammtyp?

Nehmen wir an, die Antwort auf Frage 1 ist „Ja“ – Sie entscheiden sich dafür, Ihre Informationen in Form eines Diagramms zu präsentieren. Gehen wir nun weiter zu Frage 2: Was ist der beste Weg zur grafischen Aufbereitung Ihrer Informationen? Die Antwort ist auch diesmal keineswegs offensichtlich – allzu oft messen Finanzfachleute dieser wichtigen Frage wenig bis keine Bedeutung bei.

FP&A Datenvisualisierung – Frage 1

Posted on Montag, 11 September 2017.

FP&A Datenvisualisierung – Frage 1

 

In meinem letzten Artikel habe ich 4 Fragen aufgelistet, die sich Experte für Finanzplanung und Analyse stellen sollten, wenn sie Informationen mithilfe von Datenvisualisierung aufbereiten möchten. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit Frage 1: Wie können Sie die zentralen Informationen Ihrer Präsentation am effektivsten vermitteln – mit einer Tabelle oder einem Diagramm?

Datenvisualisierung im Bereich Finanzplanung und Analyse – diese Fragen sollten Sie sich unbedingt stellen

Posted on Mittwoch, 30 August 2017.

Datenvisualisierung im Bereich Finanzplanung und Analyse – diese Fragen sollten Sie sich unbedingt stellen

Neben „Big Data“ und „Predictive Analytics“ zählt der Begriff „Datenvisualisierung“ gerade zu den beliebtesten Schlagworten im Bereich Finanzplanung und Analyse. Und das nicht zu Unrecht – schließlich kann die grafische Aufbereitung von Daten unglaublich hilfreich dabei sein, wesentliche Aspekte für andere besser verständlich und sichtbar zu machen. 

Lernen Sie, das Risiko zu lieben

Posted on Mittwoch, 26 Juli 2017.

Lernen Sie, das Risiko zu lieben

In meinem letzten Artikel habe ich bereits festgestellt, dass die mangelnde Möglichkeit zur Qualitätsmessung die größte Schwäche der meisten Forecasting-Prozesse darstellt. Das am schwersten verständliche Konzept in diesem Zusammenhang ist allerdings das Risiko – hauptsächlich deshalb, weil wir glauben, es zu verstehen, obwohl wir das de facto nicht tun. 

Golf im Dunkeln

Posted on Mittwoch, 26 Juli 2017.

Golf im Dunkeln

In meinem alten Unternehmen gab es eine Sache, über die sich alle einig waren: Forecasts sind zwar sehr wichtig, doch unsere Forecasts sind schlecht. Auf die Frage hin, inwiefern unsere Forecasts denn schlecht seien, gab es unterschiedlichste Antworten. Der Konsens war jedoch: „Ich erkenne einen guten Forecast, wenn ich einen sehe – und unsere sind es nicht.“

Wir brauchen einen rollierenden Forecast! Wirklich? Warum?

Posted on Freitag, 21 Juli 2017.

Wir brauchen einen rollierenden Forecast! Wirklich? Warum?

Ich würde gerne behaupten, dass ich nicht leicht aus der Ruhe zu bringen bin – doch das wäre gelogen. Ganz besonders ärgere ich mich über großspurige Aussagen von Menschen, die behaupten Experten zu sein – vor allem, wenn sie damit etwas verkaufen möchten.

Wo liegt der Unterschied zwischen Forecasts und Budgets?

Posted on Freitag, 14 Juli 2017.

Wo liegt der Unterschied zwischen Forecasts und Budgets?

In einem meiner letzten Artikel habe ich erwähnt, dass viele, die unter der mangelnden Flexibilität des traditionellen Budgetierungsprozesses leiden, rollierende Forecasts als die beste Lösung sehen. Regelmäßig aktualisierte Forecasts, die sich nicht auf das aktuelle Finanzjahr beschränken, haben schließlich klare Vorteile im Vergleich zu traditionellen Jahresbudgets.

Vertrauen als Fundament

Posted on Freitag, 30 Juni 2017.

Vertrauen als Fundament

Im letzten Blog-Artikel habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie das Beyond-Budgeting-Prinzip Schritt für Schritt in Ihrem Unternehmen implementieren können.

Beyond Budgeting – Budgetierung ohne Kopfzerbrechen

Posted on Montag, 19 Juni 2017.

Beyond Budgeting – Budgetierung ohne Kopfzerbrechen

Wie im letzten Blog-Artikel versprochen, möchte ich Ihnen heute ein paar Tipps geben, wie Sie das Beyond-Budgeting-Konzept nutzen können, um die Flexibilität Ihres Unternehmens zu steigern und kontraproduktives Verhalten im Budgetierungsprozess zu reduzieren.